Projektwoche "Berufe früher und heute"

Vom 14. bis 18. November 2011 fand unsere erste gemeinsame Projektwoche in diesem Schuljahr mit dem Thema „Arbeit und Berufe –heute“ statt. Alle Schüler der Schule am Reißaus waren daran beteiligt und es war interessant zu sehen , wie die Klassen 2 bis 9 das Thema jeweils altersentsprechend aufgriffen.
Grafik Grafik Grafik
So beschäftigten sich die jüngeren Schüler der 2., 3. und 4. Klassen unter anderem mit verschiedenen Handwerksberufen oder dem Beruf des Feuerwehrmannes und malten dazu Bilder und sangen Lieder und bestellten sogar eine Feuerwehr mit echten Feuerwehrmännern zum Anfassen in die Schule. Außerdem besuchten sie die Apotheke im Ort und wurden dort in der Kunst der Heilmittelherstellung unterrichtet.
Die Klassen 5 und 6 besichtigten die Filiale der Sparkasse in Bad Suderode und stellten den netten Mitarbeiterinnen viele wichtige Fragen zum Beispiel nach Überfällen oder dem Weg des Geldes. Sie lernten die verschiedenen Automaten kennen und durften sogar die Kontoauszüge eines Lehrers ziehen, aber nicht lesen. Anschließend wurden in der Schule fleißig Formulare mit enormen Geldbeträgen und ausgedachten Kontonummern ausgefüllt und die Klassenräume verwandelten sich in Sparkassen mit lauter Millionären. Außerdem wurde Tischlermeister Krause in Stecklenberg besucht. Er führte die Kinder durch seine Werkstatt und erzählte und zeigte ihnen, welche Kunstwerke er aus dem Werkstoff Holz zaubern kann. An einem anderen Tag fuhren die Kinder der Klassen 5 und 6 nach Neinstedt in die Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Hier lernten die Schüler verschiedene Abteilungen kennen. Es wurde an großen und kleinen Maschinen gearbeitet, mit Metall, Holz und Ton gewerkelt, es wurden große und kleine Sachen verpackt, es wurde gekocht und gebacken und das alles in einer freundlichen, aufgeschlossenen Atmosphäre. Da wollten alle wieder hin.
Grafik Grafik Grafik
Die Schüler der 7. Klassen luden sich einige ihrer eigenen Eltern ein und lernten so aus erster Hand verschiedene Berufe kennen. Außerdem besuchten sie das Klärwerk in Thale und wissen nun , wo das Wasser aus unseren Leitungen herkommt und wo es hinfließt. Die Schüler der Klassen 8a und 8b lernten typische Betriebe und Berufe unserer Region kennen und fuhren zu einer Betriebsbesichtigung der Sintermetalltechnik nach Thale. Außerdem besuchten sie wie jeden Monat das Bildungswerk in Quedlinburg, um sich dort in den einzelnen Abteilungen auf das Berufsleben vorzubereiten. Für die Schüler der Klassen 9a und 9b ist es nicht mehr fern, sich für einen Beruf zu entscheiden und sich eine Lehrstelle zu suchen. Darum führten sie mit einer Mitarbeiterin der Arbeitsagentur Gespräche über die Ausbildungsreife und die Anforderungen, welche erfüllt werden müssen. Außerdem wurde mit den Schülern eine Potenzialanalyse durchgeführt, um ihnen ihre Stärken und Schwächen bewusst zu machen. Ein Besuch im BIZ in Halberstadt rundete die ganze Sache ab. Am Ende der Projektwoche stellten alle Schüler ihre Arbeitsergebnisse und ihre Erlebnisse in Form von Liedern, Gedichten, Mappen oder Plakaten vor.